M u s i c = [ L i f e ]* <3



Kinderschokolade.

Nein, diese Kolumne heisst nicht Kinderschokolade, weil mich der Milchjieper gepackt hat. Ich kann einfach den Kevin auf der Kinderschokoladenpackung nicht leiden. Aber egal. Eigentlich geht es nicht um Kevin, sondern um Kinder allgemein. Wir haben ja alle mal klein angefangen. Wir alle waren ja mal Kinder, oder sind es noch. Kinder gibt's ja in allen möglichen und unmöglichen Grössen und ich behaupte weiterhin, dass es sie auch in allen möglichen Altersklassen gibt. Jetzt mag der ein oder andere sich mit einem dümmlichen Gesichtsausdruck fragen "Hä? Wie jetz'?", aber keine Angst, ich erklär das alles schon so, dass es jeder versteht.

Fangen wir also chronologisch ganz am Anfang an. Babys. Babys sind ja soooooo süüüüüß. Soooo niedlich und knuffig und ich liiiiiiebe diese kleinen schnuckeligen Windelpuper und eigentlich will eich euch nur verarschen. Die Dinger sind ständig am rumplärren. Und ich finde auch sinnfreies Babygebrabbel nicht süß. Ebenfalls nicht süß ist es, wenn die sich ansabbern oder grade in die Windeln gekackt haben. Weiterhin finde ich es wenig appetitlich kleinen Kindern beim Essen zuzusehen. Wobei "Essen" hierbei noch geschmeichelt wäre. Sie kauen mit offenem Mund, während ihnen sowohl die eigene Sabber als auch der restliche Mundinhalt, der eigentlich dazu bestimmt sein sollte, gen Magen zu wandern, aus ihrer weit geöffneten Kauleiste ungesiebt nach draussen läuft. Oder auch Babyrotze. Kennt ihr das? Ein Kleinkind hat Schnupfen und ihm läuft die Schnodder unaufhörlich aus den Nasenlöchern raus, während Mama und Papa eifrig damit beschäftigt sind ihrem Liebling mit Taschentüchern hinterherzurennen und ihm die Sauerei aus dem Gesicht zu wischen. Wenn grad keiner ans Wegwischen denkt, läuft's natürlich munter weiter und dem Kleinen natürlich direkt in den dümmlich geöffneten Mund rein. Zudem sind Mama und Papa am Ende auch voller Rotze und alle freuen sich, weil das Kind ja so niedlich guckt, wenn's den Mund offen stehen hat. Dass da immer noch Schnodder rausläuft und sowohl an Händen, Füssen, Möbel- und Kleidungsstücken klebt, ist dabei egal. Es ist ja SÜß. Und, ach ja. Kinder kotzen ja auch gerne mal. Ich habe da jetzt ein ganz bestimmtes Bild im Hinterkopf: Baby auf Daddys Arm, Kopf über die Schulter, soll Bäuerchen machen. Aus dem Bucherchen wird allerdings ein Kotzerchen. Aaah, lecker. Ich kann demnach gut verstehen, warum es in Deutschland einen deutlichen Geburtenrückgang gab. Es haben einfach weniger Leute noch Bock auf nervige Wänster und konzentrieren sich lieber auf ihre Karriere. Dafür habe ich vollstes Verständnis.

Nichts desto trotz gibt es ja immer noch genug Leute, die gerne eine Familie gründen wollen. Oder welche, die ausversehen eine gründen. Einerseits kann es sich also um ein Wunschkind handeln. Die Eltern sind dann unheimlich stolz auf die Frucht ihrer Lenden und wollen gleich noch ein zweites haben, weil das erste ja schon so süüüüüüüß ist. So können dann durchaus 6- oder mehrköpfige Familien entstehen. Dann gibt's allerdings auch Unfallkinder, weil die Eltern ganz einfach zu dumm zum Verhüten waren und wenn's dann erstmal passiert ist - Pech. Aber auch so können 6- oder mehrköpfige Familien entstehen. Dumm fickt gut, bleibt aber trotzdem dumm. Ausserdem ist das Kind, wenn's erst mal auf der Welt ist ja sooo süüüüüüß.

Ja, stimmt schon, ich übertreibe ein wenig, was die Grösse der Familien angeht. Verallgemeinern sollte man an dieser Stelle ja wirklich nichts. Es gibt ja alle möglichen Arten von Familien, aber eben auch familienlose Menschen, denen ich meinen herzlichsten Glückwunsch ausspreche.

Wo war ich? Achja, Kinder sind ja soooo süüüüüüß. Und weil die Kleinen so niedlich sind und sich selber noch nicht artikulieren können, entwickeln die Eltern dann eine Art Babysprache, von der sie ausgehen, sie sei mindestens genauso niedlich, wie das Kind selber. Diese Sprache beschränkt sich hauptsächlich auf die Benutzung möglichst vieler Vokale, weicher Konsonanten und extremer Vereinfachung. Kurz gesagt, eine Sprache wie gemacht für einen hirnlosen Trottel. Und wenn ich dann Sachen wie "Haddu fein Kaka 'macht. Dada stolz." höre, würde es mich nicht wundern, wenn das Kleinkind sich einfach denkt "Boah, leck mich doch." Die Teletubbys basieren ja auch auf so einer hirnverbrannten Babysprache. Wer immer sich die Dinger ausgedacht hat, gehört sofort bestraft. Wobei.. gibt's die eigentlich noch? Es ist so still geworden um Tinkywinky und Konsorten. Naja, vielleicht bin ich ja mittlerweile doch schon aus dem Alter raus oder habe es in den letzten Monaten einfach nur verpasst. Verdammt!

Allerdings scheinen auch viele Werbefritzen der Meinung zu sein, dass Kinder richtig gut ankommen. Denn immer dann, wenn einem zu einem Produkt nicht gerade viel einfällt, hat die Werbung am Ende irgendetwas mit Kindern zu tun. Seien es nun Säuglinge oder schon etwas ältere Kinder. Dumm ist einzig und allein, dass bei der Darstellung der Kinder stets und ständig auf Übertreibung gesetzt wird, das heisst, es sind meist dummdreiste Bälger und zudem nervig und extrem anstrengend.

Erinnert sich noch jemand an die Froop-Werbung? Dieses kleine, blonde Rotzgör mit Nervestimme, das so saudämlichen Scheissdreck über einen blöden Fruchtjoghurt sabbelt und dann "Fruchtalaaaarm!" schreit, woraus am Ende sogar noch eine Cd gemacht wurde? Bestimmt. Ich bin sicher, wäre es auch nur entfernt möglich gewesen, hätte ich bei dieser Werbung einen Brechreiz in meinen Ohren verspürt.

Ebenso saublöd ist ja die Melitta-Werbung. Ihr wisst schon.. Dieser Kaffee. "Harmonie, Papa". Wenn ich das debile Grinsen dieses Jungen, der seinem Vater den Kaffee gemacht hat, damit der nicht austickt, weil er die Hausaufgaben nicht gemacht hat, schon gesehen hab, überkam mich schon immer innerlichste Wunsch ihm einen Gummistiefel Größe 45 quer in die Fresse zu schieben. In der aktuellsten Version dieses Hirnabfalls von Werbung sieht man den Sohn (ein anderer Junge), total am Boden zerstört, hört seine Gedanken "Boah! Morgen Klassenfahrt und Papa bringt mich hin.. Peinliiich." Ich verstehe das total. Der Junge muss unsägliche Qualen erleiden, nur weil sein Herr Vater ihn zum Bus bringt. Am besagten Tag sieht man dann den Papa ein dampfendes Tässchen Kaffee trinken und während Sohnemann schon dabei ist sich heimlich zur Türe rauszuschleichen, fragt er grinsend "Wollen wir mit der Harley fahren?" woraufhin sein Sprössling gleich total begeistert ist und "BOAH! COOOOL!!" ruft. Und dass er jetzt als übercooler Harley-Junge dort vorfahren kann, hat er natürlich alles nur einer Tasse Melitta zu verdanken. Klar.Mindestens genauso doof wie nervig ist derzeit die Fielmann Werbung, mit diesem kleinen Wonneproppen, der zunächst babyhaft brabbelnd das Wort "Mama" herauswürgt um dann gleich als nächstes "Fielmann" zu sagen. Nicht, dass ich Werbung generell für realistisch halte, aber schon, wenn ich das sehe, möchte ich am Liebsten die Fernbedienung mit voller Wucht in den Fernseher werfen. Denken die etwa, die würden mehr Brillen verticken, nur weil ein Kleinkind das Wort "Fielmann" in seinem eher wenig ausgeprägten Wortschatz hat? Sicher, Werbung soll nur Aufmerksamkeit auf ein Produkt lenken. Aber wenn ich Kunde eines beliebigen anderen Optikers bin und zum ersten Mal in meinem erbärmlichen Leben eine Fielmann-Werbung sehe, werde ich dann, nur weil ein Baby das Wort gebrabbelt hat darauf aufmerksam und kaufe mir fortan nur dort eine Brille und das 10mal im Jahr? Nein. Irgendwie entzieht sich mir der Sinn dieser Werbung.

Ich schweife wohl vom Thema ab, aber diese Werbung zeigt eben, wie süüüüüüß Kinder sind und im Fernsehen soooo gut ankommen. Und da hab' ich gleich noch ein totaal süüüüüüßes Beispiel vom Sprössling eines berühmt berüchtigten Tennisspielers. Ja, ich weiss, ihr ahnt es schon. Klein, weiblich, rothaarig und ständig in den Medien, nur weil Tochter von Boris Becker und Mutter karrieregeil. Anna Ermacover. Vor einigen Monaten hab ich den Tv angeschaltet und da lief grad' ein Bericht darüber, dass die kleine Anna schon Lipgloss trägt. Oooh, das war total interessant zu erfahren, dass sie den rosanen Glitzer-Gloss lieber mag, als den roten und ooooh ist die ja süüüüüüß. Zu besagter Zeit gab's fast täglich wieder neues von dem Mädel und das hat mich echt angekotzt, was die alle so'n Wirbel drum machen. Kürzlich wieder den Tv angeschaltet und was war? Bericht über Anna. Weil Anna ja jetzt ein "Soapstar" wird und bei "Alles was zählt" mal mitgespielt hat und da sogar Deutsch spricht und meint sie wäre eine sooo tolle Schauspielerin und ooooh toll und ooooh leck mich am Arsch! Dann musste sie mal traurig und mal fröhlich oder böse gucken um zu beweisen, wie toll sie doch schauspielern kann. Wär' das nicht Beckers Töchterlein, würde sich keiner drum scheren, wenn die kleine einen Furz lässt. Aber so sehe ich schon die Schlagzeilen. "Anna Ermacover hat gefurzt! Es hat sogar gestunken!" DAS ist genau das, was die Welt interessiert. Weil es wär ja sooooo süüüüß, wenn Anna pupst. Soviel also zu den kleinen Nervenzwergen, die mir täglich über das Fernsehen ans Bein pissen.

Nun gibt's ja nicht nur kleine Windelkacker, sondern auch grössere Hosenscheisser und noch grössere Pisser, die alle irgendwie im Kopf Kind geblieben sind und ihren Mitmenschen mit ihrem Gedöns tierisch auf die Eier gehen. Manch einer benimmt sich mit 20 Jahren noch wie ein Kleinkind und ich habe auch bereits Menschen in diesem Alter, von denen man eigentlich hätte behaupten können, dass sie weitestgehend keine psychischen Schäden besitzen, mit offenem Mund kauen und nervigen Scheiss brabbeln sehen. Die findet dann allerdings keiner mehr süß. Weiterhin gibt's dann auch noch die allseits bekannten Riesenbabys, die mit 40 Jahren immer noch bei Mutti wohnen, weil sie weder einen Partner haben, noch ihre Hirnfunktion so weit ausbauen konnten, dass es zu einer eigenen Wohnung gereicht hätte. Soviel also zu Kindern in allen Altersgruppen. Oft sind die kleinen Bälger zu großen Halbaffen mutiert, die bei der Konversation die Intelligenz von Neandertalern an den Tag legen und auch vom Aussehen her oft keine gute Figur machen.

Kinder, Kinder. An derartigen Schwammbirnen merke ich immer wieder, wie wichtig Verhütung wirklich ist. Und für all diejenigen, die auch nach diesem Text immer noch der Meinung sind, Kinder wären sooo süüüüüüüüüß, habe ich hier VIER gute Gründe gegen Kinder!



JA! Dann lieber aussterben.
Wenn DAS kein Beweis dafür ist,
dass Kinder voll scheisse sind,
dann weiss ich auch nicht.

Und wer immer mich jetzt doof findet, weil ich sooo kinderfeindlich bin, der möge bitte noch mal auf das Bild schauen. Ich glaube, da kann man nicht kinderfeindlich genug sein!! O_o
Und wer der Meinung ist, ich wäre eine fiese Sau, weil ich so gemeine Sachen über niedliche Kinder geschrieben habe, der sollte jetzt ficken gehen und gefälligst welche zeugen.





Wahnsinnige[r]. anwesend.

alltagssituationen.
vergangenheit.
meinung sagen.
aufgebaut.


maedchen.
herz.

kolumnen.
weiteres.
wegsehen.




Gratis bloggen bei
myblog.de